6. Klasse Einkauf 2018


Voller Freude und Stolz hielten Mitte März die Sechstklässler ihr selbst ausgesuchtes Buch in der Hand. Schon das Aussuchen im Bücherladen Scheidegger in Affoltern war für einige eine grosse Herausforderung; das Buch sollte unbedingt gefallen, packend und einzigartig sein. Gelesen wurde vorwiegend zuhause. Während einige schon nach einer Woche ihr Buch gelesen hatten, benötigten andere etwas länger. Was ist eigentlich ein gutes Cover für ein Buch? Was spricht an und gefällt den Kids? Nachdem die Sechstklässler das Buch gelesen hatten, entwickelten und kreierten sie im Zeichenunterricht ein für sie passendes Cover zu dem gelesenen Buch. Links wurde das Bild mit einem selbstverfassten Klappentext ergänzt und rechts steht die persönliche Meinung. Entstanden sind eindrückliche Werke, die von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Buch zeugen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an das Bibliotheksteam, speziell an Frau Dätwyler und Frau Müller, welche die Kinder beim Einkauf begleitet und beraten haben.

Die Bücher Beschreibungen von den Schulern


Alaska Wildness

Alaska Wilderness Band 6. / Entscheidung am Wonder Lake / Christopher Ross

Diese Geschichte spielt in Alaska, es geht um eine junge Frau namens Julie Wilson. Sie hat im Denalinationalpark als Ranger ihren Traumberuf gefunden und sie hat alle Hände voll zu tun. Mit ihren acht Hunden ist sie Tag und Nacht im Einsatz und erlebt viele spannende aber auch kritische Momente. Babysitter für Jennifer Liotta spiele, das war Julies nächster Auftrag.
Mehr/weniger Jennifer Liotta war eine berühmte Schauspielerin, die im Film «Das Monster vom Wonder Lake» mitspielte, der im Denalinationalspark gedreht werden sollte. Sie kam extra ein paar Tage früher, um das Gefühl auf dem Hundeschlitten zu testen, doch dieses Talent besass sie nicht wirklich. Zunächst ging alles gut, doch dann passierte ein Unglück nach dem andern: Zwei tote Wölfe, den Huskys wurde Gift unters Futter gemischt und jemand hatte es auf das Filmteam, vor allem auf die Schauspieler, abgesehen. Auch die Beziehung mit ihrem Freund Steve ging langsam in die Brüche. Da waren auch noch diese zwei Schauspieler Pete und Jonah. Pete hatte die männliche Hauptrolle und Jonah wollte immer im Mittelpunkt stehen, ausserdem war er gar nicht mit seiner Rolle einverstanden.
Wird Julie das alles heil überstehen?

Schüler Rezension

Als uns die Buchhändlerin Bücher vorgestellte, interessierte mich keines. Bücher hatte es bis zum Abwinken, aber ich fand keines, das mich wirklich packte. Doch als ich dann die Regale der Reihe nach durchsuchte, sahen mich plötzlich zwei Augen an. Ich nahm das Buch aus dem Regal und wusste sofort, dass ich es nehmen würde. Die zwei Augen gehörten zu einem Huskyhundekopf. Ich selber habe einen Hund und Huskys war die erste Hunderasse, die ich kannte und selber war ich auch schon Hundeschlittenfahren. Das trug sicher dazu bei, dieses Buch auszuwählen. Schon die erste Seite, nein der erste Satz war so spannend, dass ich sofort weiterlesen musste. Ich konnte mich so gut in das Buch hineinfühlen, als wäre ich selbst dabei gewesen. Die Geschichte ist sehr realistisch, alles wird sehr genau beschriebe, dass man sich ein genaues Bild davon malen kann. Da alles so detailliert beschrieben wird, spielten meine Gefühle: Wenn es kalt war, fror ich; wenn es spannend wurde, klopfte mein Herz und wenn es traurig war, war ich auch traurig. Mich hat das Buch bis zum Ende mitgerissen und ich hoffe, dass es anderen auch so ergehen wird.


Animal Heroes

Animal Heroes Band1 / Falkenflügel / Jan Birck

Pepe ging jeden Tag an den Strand. Eines Tages ging er bis zum Leuchtturm, von dort aus sah man den Bootssteg nicht mehr. Nach einer Weile kam ein Falke, dieser war nicht schüchtern und ging auf Pepe zu. Als sie sich berührten, merkte Pepe ein Zwicken in sich, dann sah er Richtung Steg und er erkannte den Steg deutlich. Er erschrak und rannte davon. Am nächsten Tag geschah dasselbe, nur rannte Pepe nicht davon.
Mehr/weniger Er sah eine Roche, diese war nicht gewöhnlich, denn es war ein Junge. Dieser erklärte ihm, dass er die Kraft zum Fliegen bekommen könnte. Deshalb gingen sie am nächsten Tag auf einen Berg. Oben angekommen stand dort eine Flugmaschine. Mit dieser flogen sie in Chiefs Hauptquartier. Chief ist der Chef von ihnen. Im Hauptquartier wurde ein Ritual durchgeführt, Pepe ist jetzt auch ein Animal Hero. Danach merkte Chief, dass Mojo, ein anderer Animal Heroe mit Gepardenkraft, verschwunden ist. Sie holten auch noch einen dritten Animal Hero ab, er bluffte, weil er der erste Animal Hero war. Als sie ankamen, lernte Pepe zu fliegen, während Aiko, der erste Animal Hero, ins Dorf ging und John, der Rochenjunge, schaute ihm zu. Als Aiko zurückkam, erzählte er, dass das Dorf eine riesige Ladung Fleisch transportierte. War es möglich, dass Mojo dort gefangen worden war und das Fleisch für ihn war?

Schüler Rezension

Ich finde dieses Buch sehr cool. Ich bin einer der nicht gerne liest, deshalb wollte ich ein dünnes Buch und etwas mit Tieren und Spannung. Zuerst hatte ich ein Buch, das von Tieren mit Superkräften handelt, doch die Schrift war zu klein. Gerade unter dem Buch sah ich das Buch, das ich so super finde: Animals Heros. Als ich anfing zu lesen, packte mich das Buch sofort. Endlich, mein erstes Buch, das ich gerne lese. Normalerweise brauche ich immer mindestens einen Monat, bis ich fertig bin, doch bei diesem Buch hatte ich nur eine Woche, weil es mich so packte und ich nicht mehr zu lesen aufhören wollte. Als ich fertig war, wollte ich unbedingt den zweiten und den dritten Band haben, die ich jetzt am Lesen bin.


Chroniken von York

Chroniken von York - Die Suche nach dem Schattencode / Laura Ruby

Die Erfinder und Zwillinge Morningstar waren plötzlich verschwunden. Sie hinterliessen jedoch ein Rätsel, das nur auf die Richtigen wartete. Schon seit 150 Jahren versuchen Codisten das Rätsel zu lösen. Als eines Morgens die Zwillinge Theo und Tess aufstanden, erfuhren sie die Nachricht von zwei Männern, dass sie das Haus verlassen sollten, weil es Darnel Slant gekauft hatte und er das Haus abreissen wollte.
Mehr/weniger Tess ging mit ihrer Katze Nine spazieren und holte Grandpas Post. Es war ein Brief. Darauf stand: VERTRAUE NIEMANDEM. Die Zwillinge lebten bei ihren Eltern, den Biedermanns. Jaime, ein Nachbar der Biedermanns, erfuhr die Situation auf eine andere Art. Alle Bewohner des Hauses hatten sich bei den Biedermanns versammelt um zu demonstrieren, dass dieses Haus nicht abgerissen werden durfte. Schliesslich lebten sie in einem Gebäude, das von den Morningstars erbaut worden war. Nachdem alle Nachbarn wieder in ihren Wohnungen waren, blieb Jaime eine Weile länger. Theo, Tess und Jaime suchten eine andere Art das Gebäude zu retten. Die Drei wollten Grandpa den Brief bringen. Als sie bei Grandpas Wohnung eintraten, war sie abgesehen von den Bücherregalen und den Bildern der Morningstars leer. Da fiel Jaime ein, dass es ein ungelöstes Rätsel gab, dessen Lohn ein Schatz war. Sie gingen mit der Underway, der U-Bahn, und fuhren zur Codistengesellschaft von Old York. Den Brief nahmen sie mit. Nachdem sie den Brief gelesen hatte, erkannte Tess, dass es die Handschrift von Theresia Morningstar war und sie vom Thredwellhouse sprach. Das bedeutete, dass dort der nächste Hinweis war. So werden die Zwillinge und Jaime durch die ganze Stadt New York geführt und treffen auf viele Hindernisse

Schüler Rezension

Wenn man den Klappentext liest, dann denkt man, dass sei ein gutes, packendes und spannendes Buch, doch dabei ist es nur ein dickes zu viel beschriebenes Buch. Manchmal kam ich nicht ganz draus, wo sich die Personen befanden oder was sie taten. Ich persönlich denke, dass die Einleitung zu lange ist. Für mich kamen zu viele Namen vor, so dass ich nicht ganz mitkam, wer gerade sprach. Es wird erst in der Hälfte etwas spannender. Natürlich kommen lustige Szenen vor. Aber im Grunde genommen hat dieses Buch meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Ich habe dieses Buch gewählt, weil es in New York spielt, einer meiner Lieblingsstädte. Leider gab es erfundene Gebäude und man wusste nicht, welche erfunden und welche real waren. Der Titel hingegen gefiel mir sehr. Ich empfehle dieses Buch denen, die viel Geduld haben und sich gut Namen merken können.


Der Da Vinci Code

Der Da Vinci Code / Dan Brown

Es geht um eine Sekte, Dazu gehören Davinci, Jaques Sauniére und viele andere sehr wichtige Personen.
Jaques Sauniére, der Direktor des Louvres, wurde im Denonflügel brutal ermordet. Langdon, ein Spezialist für Symbolik aus den Staaten, wird als Hauptverdächtiger für den Mord bezichtigt, weil er am Abend der Tat ein Treffen mit Sauniére hatte. Ahnungslos wurde er von der Polizei zum Tatort gebeten.
Mehr/weniger Auf der Toilette des Denonflügel erfuhr er von Sophie, der Enkelin des Direktors, dass er von der Polizei als Hauptverdächtiger gehalten wird. Als Sophie und Langdon es geschafft haben zu fliehen, merken sie, das sie wegen einem Rätsel des Direktors, wieder in den Denonflügel zurück müssen. Eine wilde Hetzjagd durch Ganz Paris beginnt. Sie werden dabei von der Polizei, von einer religiösen Organisation namens Obus Dei und von einer Verschwörung verfolgt.

Schüler Rezension

Als ich in die Bücherei eintrat, sah ich das Buch meiner Träume. Meine Augen konnten sich nicht mehr von dem Buch lösen. Als wir uns hingesetzt hatten, begann sie die Bücher zu präsentieren, ich konnte gar nicht richtig zuhören, weil ich die ganze Zeit an mein Buch denken musste. Als sie fertig war, sprang ich auf und schnappte mir das Buch. Ich konnte es nicht mehr loslassen. Es ist einfach nur perfekt.

Das Buch hat mir im Gesamten sehr gut gefallen, weil es sehr geheimnisvoll geschrieben ist. Das Buch spannt dich sehr lange auf die Folter, weil du erst ab Seite 175 erfährst um was es wirklich geht. Darum empfähle ich es nur Leuten die Geduld haben. Das Buch empfähle ich auch nur Leuten die bereit sind, das Buch zweimal zu lesen, weil es sehr kompliziert ist. Mir selber hat es nicht so gefallen, dass sie nicht am Anfang geschrieben haben das es eine Fortsetzung gibt.


Wissen für clevere Kids

Wissen für clevere Kids / Hans Kaiser

Was ist um unsere Erde herum
In welchem Jahrhundert wurde das Auto erfunden?
Wo auf der Erde sind kleine Mikroorganismen versteckt?
Was bringt die Sterne zum Leuchten?
Wer oder was entscheidet das Klima auf der Erde?
Mehr/weniger
Wie entstehen Naturkatastrophen?
Wo im Universum befindet sich unsere Erde?
Was schadet der Erde?
Was könnte sie zum Untergang bringen?
Wie hat sich die Menschheit über viele Jahre entwickelt?
Welche mysteriösen Tiere existieren auf der Erde?
Wie bleibt dein Körper fit?
Was gibt es für Arten Sterne?
Wer waren die Erfinder von den verschiedenen Maschinen?
Was befindet sich in deinem ganzen Körper?
Und warum gibt es Berge die farbig sind?

All diese Fragen und noch vieles mehr, werden in diesem spannenden Buch beschrieben.

Schüler Rezension

Ich kam in den Laden und es fiel mir schwer, mich zu entscheiden, denn ich lese nicht gerne. Ich war zwischen diesen Büchern und versuchte, eines zu finden, das mich interessieren könnte. Ich bin kein Geschichtenleser, Sachbücher begeistern mich mehr. Dann die Rettung: Es dürfen alle Arten von Büchern gewählt werden. Mir reichte auch nur ein Blick in das Buch und schon wusste ich, dass ich dieses Buch wollte. Ich empfehle dieses Buch den Kindern, die mehr über Tiere, Erde, Kultur, Geschichte, Politik, Technologie, Wissenschaft, Menschen, All, Umwelt und Ökologie wissen wollen. Dieses Buch enthält einfach alles und für die, die nicht gerne lesen, das Ideale. Ausserdem werden die Texte sehr gut mit kleinen Bildern und Texten dargestellt. Dieses Buch ist wie eine Ergänzung zur Schule. Ich habe fast nur Neues gelernt, da Themen wie z.B. Wissenschaft und Technologie leider in der Schule fast nicht behandelt werden, manchmal auch gar nicht.


Ich wollt, ich wär ein Kaktus Ich wollt, ich wär ein Kaktus / Mina Teichert

Lucinda muss jetzt wohl wirklich wegziehen, sie hatte keine Wahl. Ihre Eltern streiten jeden Tag. Mit ihren Eltern in einem Haus zu wohnen, ist wirklich unerträglich. Andauernd wir geflucht und Türen geknallt. Luft anhalten bis man erstickt, ist unmöglich, das hatte sie schon paarmal probiert. Nun muss Lucinda ihre Kakteensammlung wohl in Kisten packen. Ihre Mutter hat sich in einen zehn Jahre jüngeren Typ verknallt namens Jo.
Mehr/wenigerDer richtig aufregen kann. Ihr neues Zimmer ist kleiner und hat deutlich weniger Licht für ihre Kakteen. An der neuen Schule ist es auch nicht gerade besser. Es gibt wahre Freunde, die für einen da sind, aber auch andere Leute. Das Schulhaus ist riesig und sehr verwirrend. Das ein neues Leben anfängt, wird ihr erst klar, als sie in ihrem neuen, kleinen und dunklen Zimmer stand. Ihre Oma könnte auch nicht nerviger sein, wenn sie Lucinda umarmt, würde sie sich gerne in einen Kaktus verwandeln. Auf einmal kommt Julian in ihr Leben und die Sache mit den Gefühlen wird noch komplizierter.

Schüler Rezension

Ich habe mich im Bücherladen auf den Stuhl gesetzt, um mir die Nacherzählung der Bibliothekarin anzuhören. Währenddessen sie erzählte, sah ich das Buch hinter ihr im obersten Regal. Mir fiel das Titelblatt direkt ins Auge wegen der grünen Kakteen und der pinken Schrift. Den Titel musste ich etwa dreimal lesen, bis ich ihn richtig verstanden hatte, er ist auch sehr verwirrend, finde ich. Der Grund dafür, dass mir das Buch von aussen so gefiel, ist, dass ich Kakteen liebe. Sie sind so verschieden und speziell, gross oder klein, breit oder dünn, stachlig oder fein. Ausserdem sind sie sehr pflegeleicht und brauchen (je nach Kaktus) max. einmal pro Woche Wasser. Sie könnten aber auch locker einen Monat ohne Wasser auskommen. Aber jetzt wieder zurück zum Buch. Am Buch selber gefiel mir, dass das Mädchen im selben Alter war wie ich, ausserdem liebt sie Kakteen. Das half mir, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Das Mädchen im Buch beeindruckte mich, wie sie mit ihren Problemen umging. Was mir besonders gefiel, war, dass man immer wusste, was sie dachte. Ich fühlte mit ihr mit, am meisten in den peinlichen Situationen. Das Buch zeigte mir, dass auch andere Menschen Probleme haben und dass man später vielleicht darüber lachen kann.


Lil April Lil April Bd. 1 / Mein Leben und andere Missgeschicke / Stephanie Gessner

Lils Leben ist ein einziges Chaos. Mit fünf Geschwistern, einem Hund, einem Au-pair-Mädchen und ihren Eltern, die ständig Termine haben, hat sie alle Hände voll zu tun. Mal muss sie mit den Zwillingen Nike und Orion zum Schwimmkurs, dann muss sie für ihren älteren Bruder Pego eine Strassenachse zeichnen und da nervt auch noch der zweitjüngste, namens Triton mit seinem
Mehr/weniger besserwisserischen Getue. Als wäre das nicht schon genug, taucht da plötzlich noch der süsse, neue Nachbarjunge auf. Leider wie immer, wenn sonst schon Chaos herrscht, macht Lil einen entscheidenden Fehler. Durch dieses ganze Chaos hat Lil fast keine Zeit mehr mit ihrer Freundin Helli etwas zu unternehmen, die sich dann auch noch in Lils Bruder Pego verguckt. Da stehen Lil alle Gedanken Kopf. Aber achtung! Aus allem anderen entpuppt sich noch mehr Chaos, denn Pan, der Hund hat eine Blasenschwäche und jemand sollte mit ihm in die Therapie gehen. Alle sind auf Lils Hilfe angewiesen. Dann naht Lils Geburtstag, genauer gesagt ihr 13. Geburtstag. Aber wie immer bei einer achtköpfigen Familie mit Hund und Au-Pair-Mädchen ist auch dieser ziemlich chaotisch. Die drittälteste Schwester Arti klimpert Lil auf dem Klavier etwas vor, die Zwillinge singen ganz schräg «Happy Birthday» und ihr Vater spricht irgendwelche griechischen Weisheiten. Doch hat Lils Geburtstag etwas Gutes, denn sie bekommt ein sehr wichtiges Geschenk, nach dem sich Lil schon ganz lange gesehnt hat. Leider hilft ihr das auch nicht, dieses familiäre Chaos zu entrümpeln, denn als Einzelkind wäre es sicher schöner. Doch als ihr Vater anfängt sich so komisch zu verhalten, ist sie doch froh, Geschwister zu haben.

Schüler Rezension

Warum?
Ich habe das Buch ausgewählt, weil mich irgendetwas angezogen hat. In der Buchhandlung hatten sie nur Band 3 zur Verfügung und deshalb haben sie für mich extra den 1. Band bestellt. Band 1 ging um Chaos in einer Grossfamilie und das war auch mal etwas anderes, denn viele Bücher, die ich bisher gelesen habe, waren so richtig spannend und mysteriös. Das Buch hat meinen Vorstellungen entsprochen, denn es ist realistisch und man kann sich alles besser vorstellen.

Meine Meinung
Ich hatte Mühe in die Geschichte reinzukommen, denn bei diesem Buch ist die Einleitung ziemlich lang und nicht allzu packend. Der Hauptteil hatte eine mittlere Länge und der Schluss ist ziemlich kurz. Grundsätzlich finde ich das Buch toll. Es beinhaltet lustige, traurige, peinliche, aber auch liebevolle Momente. Schade ist, dass dieses Buch 287 Seiten hat und wenn man davon erzählen möchte, gibt es gar nicht so viel zu erzählen, denn das Buch besteht aus ganz vielen Details.

Empfehlung
Ich würde dieses Buch Leuten empfehlen, die gerne Bücher haben, die realistisch sind, die Alltägliches beinhalten und Spass beim Lesen haben wollen. Zudem müsste man die lange Einleitung aushalten, denn wie gesagt, ist sie ziemlich lang. Aber es lohnt sich!


Young Bond

Young Bond / Der Tod stirbt nie / Steve Cole

Der junge James Bond wurde aus dem ehrwürdigen Internat in Eton rausgeworfen. In der neuen Schule fanden James und seine neugewonnenen Freunde Dan, Boody, Grillian und Hugo im Schauspielhaus Dartington Hall einen geheimnisvollen Film, der ins dunkle Herz von Hollywood führte. Der Film wurde in einem Lichtspielhaus gedreht und zwar genau in der Stadt Dartington Hall!
Mehr/weniger James erwachte! Es war Morgen. Er war im Zeppelin. Denn er und seine Freunde waren auf dem Weg ins dunkle Herz. Sie wollten unbedingt das Geheimnis lüften. Doch sie waren nicht die einzigen, die das Geheimnis lüften wollten. Denn im Luftschiff lief ein Mörder frei herum. James war sich sicher, dass es ein Mörder war, denn er hatte ihn im Lichtspielhaus gesehen, in der Nacht, als sie versuchten dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Kaum waren sie gelandet, verschwand der Mörder. Erst zwei Tage später tauchte er wieder auf. Nachdem sie drei Tage lang in einem Hotel untergebracht worden waren, durften sie bei einer Führung durch die Film Studios mitmachen.

Schüler Rezension

So kam ich auf die Idee Eigentlich entschied ich mich am Anfang für ein anderes Buch, aber das hatte zu wenig Spannung. Nachdem ich den halben Bücherladen abgesucht hatte, fand ich es endlich! Ein James Buch. Es war, als wäre ich in einem Traum, der nie zu Ende gehen würde. So vertieft war ich in dieses Buch. Es gefiel mir, weil ich selber auch sehr gerne Bond Filme schaue. Das Buch war eigentlich wie für mich gemacht. Ich empfehle dieses Buch gerne weiter. Es ist realistisch und unrealistisch zugleich, und dass macht dieses Buch so besonders. Man kann sich von diesem Buch kaum erholen, weil eine spannende Situation in eine noch spannendere hineinrollt. Und es gibt einem immer ein gutes Gefühl, weil James Bond nie sterben kann. Das sind dann die unrealistischen Momente. Allerdings muss ich euch noch vorwarnen! Es kommen ganz viele Leichen in diesem Buch vor. Aber nochmals zurück zum Positiven! Das spannendste war, als sie in Hollywood landen. Das könnt ihr noch in meinem Klappentext lesen. Aber zu viel möchte ich ja auch nicht verraten! Lest einfach mal meine Zusammenfassung über das Buch.


Die Licanius Sage 1

Die Licanius-Sage 1 / Das Erbe der Seher / James Islington

Schmerz schoss ihm durch den Körper und dann dämmerte er wieder weg, wurde bewusstlos. Schon oft hatte Davian diesen Traum durchlebt und jedes Mal wurde er daran erinnert, obwohl es inzwischen schon drei Jahre her war. Als es an der Tür klopfte, öffnete der junge Erwachsene seinem Freund Werr die Tür. Es war soweit. Zusammen stiegen sie die Treppe zum Innenhof der Schule hinab und traten bei Administrator Talean ein.
Mehr/weniger Mehrere Älteste haben sich versammelt.
Man hatte ihren Freund Leehim dabei gefunden, wie er ausserhalb der Schule Essenz wirkte, und nun wurde er zum Schatten gemacht. Einer der Ältesten legte eine schwarze Scheibe auf seinen Nacken und liess Essenz hineinströmen. Leehim wurde von heftigen Krämpfen durchzuckt und schwarze Linien begannen sich wie ein Spinnennetz vom Gesicht aus auszubreiten.
Davian schmerzte dieser Anblick. In drei Wochen waren die Prüfungen, und wenn er bis dann noch immer nicht Essenz wirken konnte, blühte ihm dasselbe Schicksal. Er besass jedoch eine Fähigkeit. Er erkannte, wenn er belogen wurde. Doch bis jetzt wusste dies noch niemand ausser Werr, denn man würde ihn zu schnell als Auguren der Administration ausliefern. Diese einst mächtigen Seher wurden vor zwanzig Jahren im Unsichtbaren Krieg gestürzt und seither wurden alle Begabten unterdrückt. Ein Abkommen untersagte ihnen jegliche Anwendung ihrer Kräfte ausserhalb der Schulen.
Am nächsten Morgen wurde Davian von Asha geweckt. Er hatte verschlafen, er sollte für die Schule in dem kleinen Städtchen Caladel für die Schule einkaufen gehen. Hastig bat er Asha, Küchenmeisterin Alita zu belügen und holte bei dieser schnell den Einkaufszettel, bevor er bei Talean die Fessel holen wollte. Er musste jedoch warten, denn er lauschte einem Gespräch, das eigentlich nicht für seine Ohren bestimmt war. Mit Maultier Jeni ritt er in Richtung Caladel. Wohl war Davian dabei nicht zumute, er wurde von den Leuten stetig angestarrt. Als er seine Ware hatte, stiess er direkt in eine Bande von Jungen, die ihn ächteten und musste sich von einem Ältesten helfen lassen, dessen Name Ilseth Tenvar war. Auf dem Heimweg redeten sie miteinander, Davian fragte ihn über den Unsichtbaren Krieg aus, ihm egal, dass ihm seine Stimme vom Gespräch bei Talean bekannt war. Leider erfuhr er, dass die Prüfungen auf morgen verschoben wurden.
Mitten in der Nacht wurde er von Ilseth geweckt. Der Älteste hatte ein Kästchen dabei und übergab es Davian mit dem Auftrag, immer nach Norden zu laufen und dass er dann schon wissen werde, wo er hinmusste. Davian nahm den Auftrag an, nahm jedoch noch Werr mit. Ohne zurückzublicken traten sie ihre Reise an.
Asha wachte erschrocken auf. Ihre Zimmergenossin lag blutverschmiert im Bett. Geschockt suchte sie die ganze Schule nach Davian ab, aber überall waren nur Tote und von Davian und Werr keine Spur. Irgend- wann stiess sie auf drei Älteste, zwei gingen weg und liessen Asha und Tenvar alleine. Der Älteste liess die Begabte blitzschnell in einen Schatten verwandeln, und kurz danach ritten die vier los zur Hauptstadt Ilin Illan .

Schüler Rezension

Anfangs war ich skeptisch. So wie man es von mir kennt, war ich der letzte, der noch hinter den Regalen kauerte, das Gefühl der Unschlüssigkeit im Nacken spürte und die Zeit stets in den Hinterkopf zu verbannen versuchte.
Doch meine Unsicherheit erwies sich als unbegründet. Es dauerte zwar eine ganze Weile, bis ich mich in die Geschichte «eingespannt» habe. Vor allem der Prolog bedarf etwas Geduld, er ist einfach da, ohne dass man genau wusste wieso. Aber man beginnt zunehmend zu begreifen und genau das macht die Geschichte so spannend, sich so an die fremdartige Lage zu gewöhnen, dass man alles versteht.
Die Grundidee des Buches besteht darin, dass es vergangene Probleme gab, die zu bewältigen waren. Es geht um Magie, um Geheimnisse und verlorenes Wissen, um Freunde, die sich als jemand ganz anderen entpuppen, auch die Liebe wird angedeutet. Die Sprache birgt vielleicht einige unbekannte Wörter oder verwirrende Sätze. Dazu wundert man sich, wie man in einen solchen Buchumschlag 783 Seiten hineinquetschen konnte. Entscheidend ist auch, dass die Geschichte von Zeit zu Zeit aus der Sicht verschiedener Personen geschrieben steht. Warnung: Zimperliche Leute müssen wissen, dass einige Menschen auf gewalttätige Weise umgebracht wurden. «Doch allem zum Trotze» (es macht es für mich eigentlich umso spannender) warte ich auf den zweiten Teil (erscheint voraussichtlich am 2.11.2018) und danke El, dass er mich zu diesem Buch geführt hat.


Die Clans der Seeker

Die Clans der Seeker Band 1 / Die Stunde des Fuchses / Arwen Elys Dayton

Ein einsames Anwesen umrahmt von einem kleinen Wald. Die schlichte Schönheit täuscht. Inmitten einer scheinbar idyllischen Welt wächst die junge Quin auf. Seit sie denken kann, will sie ein Seeker werden. Ein Kämpfer für Gerechtigkeit, ein Beschützer der Schwachen und Wehrlosen, ein ehrenvoller Fechter des Gesetzes.
Mehr/weniger Sie würde mit ihrem treuen Cousin Shinobu und dem gutaussehenden John in den Kampf um die Gerechtigkeit ziehen. Doch in der lang ersehnten Nacht des Eides wird alles anders. Das Anwesen ist schlagartig nicht mehr was es war. Das Sein eines Seekers nicht verlockend und anziehend, sondern vielmehr abstossend. Das sanfte Gefühl der Liebe zur Familie von einem Emotions-Orkan weggeblasen, ihre grosse Liebe nicht, was sie dachte. Die unaufhaltbare Wahrheit war gekommen. Wie der Tod erstrahlte sie in eisiger Kälte. Der jahrelang verdeckte Tisch war nun rein und Quins wahre Bestimmung offenbarte sich. Die Wahrheit ist eingetreten durch die Tore des Verderbens und liess sich nicht mehr abwenden. Eine dunkle Wahrheit, eine blutige Wahrheit…eine Wahrheit, die schon viel zu lange verborgen gewesen war. Jetzt ist es zu spät um wegzurennen. Die Tore des Gefängnisses sind verschlossen.

Schüler Rezension

Das Buch ist in vier Teile aufgebaut: Zuerst spielt es in Schottland, der zweite Abschnitt ist vergangenen Vorkommnissen gewidmet, während der dritte Teil in Hongkong stattfindet. Danach folgt das Zitat: «Wohin alle Wege führen. » Und diesmal meint man nicht Rom. Es ist eine Fantasy-Geschichte, die in der bekannten realen Welt inszeniert wurde. Allerdings ist es einwandfrei ein Jugendbuch.
Gefallen hat mir der gefühlvolle Stil, mit dem das Buch geschrieben ist. Zudem hat die Geschichte keine Ein-Personen-Grundlage, wodurch aus wechselnder Sicht Geschehnisse in der Er-Form beschrieben werden. Diese Lektüre ist durchwoben von Machtkämpfen, Intrigen, treuer Freundschaft, Verrat und wahrer Liebe. Dieses Labyrinth aus Lügen ist mit ausdrucksstarken Gefühlen gespickt, Emotionen aller Art finden darin ihren entscheidenden Platz. Da es in der realen, heutigen Welt spielt und gepaart mit packendem Fantasy- Stoff ist, kommt Unerwartetes heraus.
Ich hatte, bevor ich dieses Buch ausgewählt habe, gewusst, dass es bei mir nicht den 1. Platz erobern würde. Dennoch hat es mich enorm überrascht. Es ist eine Mischung aus Fantasy und Realität, die nicht im aufstrebenden Fantasy erstickt. Meiner Meinung nach, ist es erfrischend so ein Buch zu lesen. Ich selbst wollte etwas Neues ausprobieren. Raus aus dem bluteigen Mittelalter. Sensiblen Personen ist im Umgang mit folgendem Buch vielleicht abzuraten. Es ist nicht mehr das keusche Kinderbuch wie von Riordan oder J. K. Rowling (kann ich nicht beurteilen, da ich mich strikt weigere diese Bücher zu lesen). In diesem Lesestadium kann es vorkommen, dass man von den Geschehnissen überrumpelt wird oder auch sich einfach unbeeindruckt in den leisen Schlaf einlullen lässt. Aber dies ist doch der Zauber eines Buches. Wenn das Buch jedoch gelesen ist, bricht der Zauber nicht, vielmehr legt sich eine weiche, sanfte Hülle von Inspiration um einen und man ist geborgen in seinen Gedanken.


Das Wunderreich von Nirgendwo

Das Wunderreich von Nirgendwo / Ross Mackenzie

Das Wunderreich von Nirgendwo kann jederzeit und überall auftauchen und öffnet seine Türen für Jedermann. Eigentlich ist alles in Ordnung mit diesem Reich oder doch nicht? Nein, denn das Wunderreich von Nirgendwo droht durch böse Kräfte, einzustürzen mit all seinen bezaubernden und phantastischen Wundern, mit allen Mitarbeitern, die dieses grosse Wunder ermöglichen und alle Besucher durch die bezaubernden Räume führen.
Mehr/weniger Wenn du in die Geschichte eines Waisenjungen namens Daniel eintreten und erleben willst, wie er überhaupt in dieses Wunderreich gelangt ist und wie er mit allen Mitteln gegen das Böse kämpft und ihm die Magie sowie lauter Gefahren auf Schritt und Tritt folgen und ihn die Rettung des Reiches erschweren oder in Todessituationen das Leben retten, dann öffne das Buch und trete ein in die magische Welt der Wunder von Lucien Silver und Daniel Holms und lass dich verzaubern. Man weiss ja nie, vielleicht erscheint es ja irgendwann bei dir in der Nähe und du bist dann der Held dieser fantastischen Geschichte, die dieses Wunder gerettet hat.

Schüler Rezension

Dieses Buch habe ich ausgesucht, weil ich den Titel und die ersten Sätze sehr lustig fand und sie mich neugierig machten. Auf den ersten Blick fand ich das Buch sehr dick aber beim Durchblättern sah ich, dass es bei den Kapiteln immer wieder leere Seiten hat und das Buch in einer vergleichsweise grossen Schrift geschrieben ist. Das Titelbild fand ich sehr langweilig und nicht sehr ansprechend, dafür hat der Klappentext mein Interesse umso mehr geweckt.
Der Autor, Ross Mackenzie, hat eine sehr phantasievolle Geschichte erfunden. Zwischendurch erinnerte es mich auch an andere Geschichten. Zum Beispiel ist das Wunderreich von Nirgendwo für Mr. Silver, den Ladenbesitzer, ein Transportmittel wie die Zeitmaschine in „Back to the Future“. Auch besteht die Geschichte aus erfundenen und realistischen Teilen. Das erinnert an das Buch „Unendliche Geschichte“.
Bis jetzt habe ich Comicromane wie „Gregs Tagebücher“ „Miles und Niles“ oder Sachbücher gelesen. Dieses Buch mit seinen 366 Seiten ohne Bilder war eine neue Erfahrung für mich. Dank der kurzen Kapitel kam ich gut vorwärts. Am Anfang fand ich es schwierig, dass in einzelnen Kapiteln von früher erzählt wurde. Es war wie eine andere Geschichte, bis ich begriff, dass von der Kindheit des Ladenbesitzers gesprochen wurde. Nachdem ich dies aber verstanden hatte, war die Geschichte logisch. Das Buch „Das Wunderreich von Nirgendwo“ fand ich spannend und unterhaltsam geschrieben. Besonders traurig fand ich, wie eine Person starb, und wie brutal und rücksichtslos Mr. Sharpe sein konnte.
Ich war glücklich, dass am Ende des Buches das Gute siegte. Mir persönlich hat es ein wenig zu viele Situationen, die gar nicht wahr sein können z. B. dass Silberelstern fliegen können oder wenn man etwas in ein Buch schreibt, es entsteht. Normalerweise lese ich lieber Sachbücher oder zumindest realistische Geschichten, umso schöner fand ich es, dass mir ein solches Buch so gut gefallen hat. Für Kinder, die eine phantasievolle, magische und in zwei geteilte Geschichte, die zu einer vereint werden, mögen, kann ich das Buch sehr empfehlen.


Pusteblumentage

Pusteblumentage / Rebecca Westcott

Oh nein, sagte ich um 07:55. Mein Wecker hatte nicht geklingelt und ich hatte verschlafen. Ich stand eigentlich immer um 07:30 auf und um 08:05 traf ich immer meine beste Freundin Alice. Ich konnte unmöglich in zehn Minuten Frühstück essen, mich anziehen, meine Zähne putzen, mein Mittagssnack machen, mein Schulzeug packen, dann habe ich noch drei Minuten um zur Ecke, an der wir uns immer treffen, zu gelangen.
Mehr/weniger Ich stand genau um 08:12 Uhr da. Alice war nicht mehr dort. Als ich in die Schule kam, sass sie auch nicht an ihrem Königsplatz. «Wo ist Alice? », fragte ich mich. Als wir in der vierten Stunde Sport hatten und ich mich am Umziehen war, kam die debile Louise. Sie fragte mich: «Weisst du schon was mit Alice ist? » Ich schüttelte meinen Kopf nur hin und her. «Eine Freundin, die sich nicht mal zwischen einer besten Freundin und einem Jungen entscheiden kann», sagte die debile Louise zu mir. Ich fragte sie, von welchem Junge sie da sprach. Und sie sagte nur: «B-E-N». Sie lachte laut und lief mit ihren zwei Tussis aus der Umkleidekabine. Ich lief mit einem verwirrten Gesicht durch das Schulhaus. Ich wollte gleich die Treppe runter, doch da sass Alice. Ich setzte mich neben sie hin und fragte sie, was los sei. Alice ignorierte mich. Nach ca. drei Minuten ging ich nach Hause, denn Alice hätte sowieso die ganze Zeit geschwiegen. Am Abend klingelte das Telefon und ich wusste genau, dass es Alice war. Isaac kam die Treppe hinauf und stürmte in mein Zimmer. «Es ist Alice», sagte Isaac laut. Er gab mir das Telefon und gleich darauf, sagte ihre Stimme, sie müsse mit mir reden. Es war Alice. «Gehst du mit Ben? », fragte ich sie sauer,
«Gehst du? »

Schüler Rezension

Als ich daran erinnert wurde, dass wir gleich in den Buchladen gehen, war ich nicht besonders happy. Doch wir mussten gehen. Als alle anderen ihr Buch gefunden hatten, stand ich noch vor den zehntausend Büchern und wusste nicht, ob eines für mich bestimmt war. Nach langem Suchen stand ich vor einem Buch, das mich vom Cover her sehr ansprach. Das Buch hat mich erwischt. Es handelte von einem Teenager, ein Mädchen. Sie durchlebte alle Schwierigkeiten, was Jungs oder Eltern betrifft. Perfekt für mich. Ich freute mich zum ersten Mal ein Buch zu lesen.

Das Buch von dem Mädchen wird in der «Ich Form» erzählt. Als sie erzählte, fühlte ich mich wie, wenn ich die ganze Zeit bei ihr wäre, sie immer verfolge egal, was sie macht. Für mich ist es schön zu lesen, dass andere Teenager auch solche Probleme haben. Das unterstützt mich. Für diejenigen, die auch sehr Interesse an einem Teenagerleben haben und schauen wollen, ob sie auch die gleichen Probleme wie dieses Mädchen haben, ist das Buch genau richtig. Es zeigt dir sowohl viele Situationen mit der Familie als auch Tricks, die du bei Problemen anwenden kannst.


Valor

Valor. Die Verschwörung im Königreich / Ruth Lauren

Valor bewegte den Pfeil ein kleines Stück nach links, zielte neben Anatols Schulter, dann hielt sie ihren Atem an, betete, dass er sich nicht bewegte und schoss. Sie meinte, sie müsste etwas Verbotenes tun, damit sie nach Tyur’ma kam, um ihre Schwester aus der Gefangenschaft zu befreien. Sie hatte einen gut überlegten Plan. Alles ganz genau überlegt, jedes einzelne Detail. Sie hinterliess überall Spuren, damit die Wächter von Demidova sie fanden. Valors Plan hatte funktioniert, sie war jetzt in Tyur’ ma im Gefängnis.
Mehr/weniger Aber wo war ihre Schwester?
Von Tyur’ ma zu fliehen war unmöglich, niemand hatte es jemals geschafft. Tat man es, wurde man getötet. Sie riskierte ihr Leben, ihre Freiheit, um ihre Schwester zu retten.
Ob sie es schaffen wird?

Schüler Rezension

Das Titelbild machte mich sehr neugierig. Eigentlich musste ich den Klappentext gar nicht mehr lesen, denn das Titelbild zog mich so fest an. Ich selber finde, dass der Titel nicht sehr zur Geschichte passt, trotzdem wollte ich das Buch. Dieses Buch brachte mich zum Überlegen, zum Nachdenken. Für mich ist es, als ob ich und Valor in einer anderen Welt wären. Ich bin etwas Bestimmtes in meinem Leben am Suchen und bei Valor geschieht dasselbe. Und ausserdem war sie genau gleich alt wie ich. Es fing schon sehr spannend an, es gab vielleicht ein oder zwei Seiten, die langweilig waren aber sonst nicht. Ich bin ja auch nicht dieses Mädchen, das gerne liest, aber das Buch war einfach wie für mich geschaffen. Dieses Buch ist auch sehr verständlich. Ich war am Anfang ein bisschen langsam mit Lesen, danach kam ich aber richtig rein.
Noch nie habe ich so ein spektakuläres Buch gelesen. Dieses Buch ist unbeschreiblich grossartig. Es erfüllte alle meine Erwartungen. Es gefiel mir so sehr, dass ich es nochmals lesen würde.


Was wir dachten

Was wir dachten, was wir taten / Lea-Lina Oppermann

Zehn Wünsche, jedes Mal trifft es jemand anderer. Es passiert etwas, von dem niemand etwas weiss. Das Ganze spielt in einem Schulzimmer. Es geht um einen Amoklauf. Von so einem hast du noch nie gehört. Du siehst immer wieder die Sichtweise von anderen Personen. Es ist ein schwieriges Sicherheitsproblem aufgetreten, bitte bewahren sie Ruhe!
Mehr/weniger Mark: Ich glaube ich kann nicht mehr, jetzt dieser Aufruf und wir hocken an so einer Matheprüfung, wo ich sowieso nichts weiss und jetzt noch weniger.Aber ich konnte zum Glück Sylvester abschauen. Das war aber auch nicht die schlauste Idee, weil mich Herr Filler mit seinen riesigen Schulterpolstern ansah und ich dachte mir nur so «Scheisse».
Fiona: Herr Filler schaute alle an, bei Mark blieb sein Blick stehen. Er fing leise an «Mark schliess die Tür», er wurde immer lauter «Mark schliess sofort die Tür». Mark ging langsam und verwundert zur Tür und schloss sie. Wir waren alle verwundert, warum wir nur wegen so einem Aufruf die Tür schliessen müssen. Die einen hatten Angst die anderen riefen: Ist es ein «Amoklauf»?

Schüler Rezension

Als wir mit der Schule in den Buchladen gingen, packte mich kein Buch, von denen die Buchverkäuferin vorgestellt hat. Aber dann sah ich das Buch: «Was wir dachten was wir taten». Die Buchhändlerin erzählte mir, dass es um einen Amoklauf geht, das interessierte mich schon immer. Ich habe hinten den Klappentext gelesen und das Buch packte mich sofort.
Für mich ist es schwierig das richtige Buch zu finden ich bin nicht unbedingt eine Leseratte. Aber dieses Buch änderte es. Ich hatte immer das Problem gehabt, dass ich mich nicht ins Buch reindenken konnte oder ich wollte nie weiterlesen. Aber in diesem Buch war ich drin ich war in diesem Raum in diesem Klassenzimmer, ich war dabei!
In diesem Buch gibt es keine langweiligen Beschreibungen. Dass was passiert sieht man von verschiedenen Seiten, mal erzählt dieser von der Situation und dann jemand anderes. Das ist das, was mich fasziniert hat. Es kommen immer neue Dinge, sie werden nicht lange beschrieben, das finde ich gut. Auch der Buchumschlag ist speziell, er ist zwar schlicht, aber packend, mir gefällt es extrem gut.


Riders

Riders Band 1/ Schatten und Licht / Veronica Rossi

Gideon ein junger Mann Mitte zwanzig war im Militär. Die meiste Zeit waren sie ausgehungert und hatten fast keinen Schlaf. Doch eines Tages mussten sie Fallschirm springen. Die Mannschaft ging in das Transportflugzeug. Als sie alle bereit waren, sprangen sie einer nach dem anderen aus dem Flugzeug. Als Gideon sprang, schoss er durch die Luft. Dann kam der Augenblick, wo er den Fallschirm aufmachte. Doch der Fallschirm verhedderte sich und er fiel immer noch. Nun zog er den Notfallschirm, doch der verhedderte sich in dem anderen.
Mehr/weniger Nun musste er den Fallschirm hereinziehen und wieder rauswerfen, bis er aufging. Endlich ging er auf, doch viel zu spät. Er prallte er mit hoher Geschwindigkeit auf den Boden und brach sich fast alle Knochen. Nach ein paar Tagen war er wieder bei sich zu Hause. Doch was für ein Wunder, seine Verletzungen heilten schneller als gedacht.
Was passierte mit Gideon?

Schüler Rezension

Als wir in den Bücherladen gingen, waren da tausend Bücher. Doch nur eines konnte meines werden. Aber welches? Zuerst mussten wir uns hinsetzen, denn die Frau stellte uns ein paar Bücher vor. Sie waren sehr spannend, doch keines hat mich wirklich angesprochen. Ich streifte durch den Bücherladen und schaute viele Bücher an. Mein Blick schweifte plötzlich zu diesem Buch und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass es mein auserwähltes Buch war. Ich schaute noch, was meine Freunde für Bücher ausgewählt hatten. Eine Woche verging, bis ich endlich mit Lesen anfangen konnte. Ich las und las. Doch dann wurde ich krank und das Buch war nicht mehr an erster Stelle.
Doch als ich wieder zur Schule ging, war ich mega weit hintennach. Ich musste schneller lesen, also habe ich gelesen, bis ich fertig war. Das Buch war sehr spannend. Es hat meine Erwartungen erfüllt. Ich fand es manchmal einfach ein bisschen verwirrend.


Snow

Snow. Die Prophezeiung von Feuer und Eis / Danielle Paige

Snow wurde in einer Psychiatrie festgehalten, doch ihr wahres Zuhause wäre Algid. Mit Pillen und Tabletten versuchte man ihre Wut aufzuhalten. Doch genau dieser Wut sollte man freien Lauf lassen, denn das war das Zeichen ihrer Magie und Macht. Snow wusste aber nichts von ihrer Magie und auch nichts von ihrem wahren Zuhause in Algid. Die Träume von Snow waren sehr speziell und nach einem Traum lief sie aus der Psychiatrie zu dem Baum aus ihren Träumen, den es angeblich gab.
Mehr/weniger Um den Baum aus ihren Träumen zu finden, suchte sie im Wald. Doch die Nacht brach ein und sie verirrte sich. Als sie am Ende ihrer Kräfte war, sah sie den Baum aus ihren Träumen, da er wie eine Laterne leuchtete. Als sie vor dem Baum stand, flogen Eissplitter nach unten. Snow verdeckte sich unter ihrem Trainer und als sie wieder aufblickte, stand sie auf einem Feld aus Schnee. Snow lief ein paar Schritte und dann tauchten Schneewölfe hinter ihr auf und Snow rannte, so schnell wie sie konnte weg. Plötzlich stand sie vor einer Klippe und unten wahr ein Fluss. Snow wollte nicht springen, doch die Schneewölfe kamen immer näher und Snow sprang. Sie prallte auf das harte Wasser auf und wurde vom Wasser mitgerissen. Sie wurde von einem speziellen Wesen gerettet. Als sie dann von dem Wesen erfuhr, dass sie ein Teil von einer Prophezeiung war, war Snow geschockt. Wird sie das Rätsel der Prophezeiung lösen?.

Schüler Rezension

Als ich das erste Mal dieses Buch in den Händen hielt, hat es mich nicht so überzeugt. Es war zu dick für mich. Der Klappentext hingegen sprach mich sehr an und auch das Cover gefiel mir. Als ich anfing zu lesen, dachte ich, es geht in diese Richtung, doch es hat von einer Seite zur anderen gewechselt und es gefiel mir sehr gut.
Was mir aber nicht so gut gefiel, war, dass es eine sehr lange und nicht sehr spannende Einleitung hatte und es erst in der Hälfte richtig spannend wurde. Da ich nicht ein grosser Fan vom Lesen bin, war es für mich eine Herausforderung. Ich musste mich bei meinem Buch sehr konzentrieren, weil es kompliziert geschrieben ist und damit ich wusste wer am Sprechen war. Mit der Zeit las ich aber gerne im Buch und das half mir auch, weil ich den Inhalt besser verstand.
Ich empfehle dieses Buch jedem Kind, das gerne Schnee, Magie und Abenteuer mag. Doch es braucht auch Geduld und ein bisschen Nerven, da es manchmal schwierig ist, die Geschichte zu verstehen. Ich würde das Buch auch nur denjenigen empfehlen die gerne Geschichten mögen in denen es um Liebe und Gefühlen geht.


Das Mädchen, das den Mond trank

Das Mädchen, das den Mond trank / Marie Reiners, Kelly Barnhill

Nichts war so sicher wie der Tag der Opfer. In einer kleinen Stadt hinter dem dunklen und gefährlichen Wald wurde jedes Jahr das jüngste Kind geopfert. Das Kind wurde im Wald ausgesetzt, damit die Hexe es holen konnte und dafür die Stadt verschonte. Es rankten sich viele Geschichten um die Hexe, man sagte, mal sähe sie aus wie eine alte Frau, mal wie ein junges Mädchen. Doch wirklich gesehen hat sie noch niemand. Aber die Hexe gab es wirklich! Was machte sie mit den Kindern? Wurden die kleinen getötet oder versklavt?
Mehr/weniger Man vermutete vieles, aber war das auch die Wahrheit?
Was eine einzige grosse Lüge doch bewirken konnte.
Doch da war eines Tages dieses Mädchen, das alles veränderte. Durch ihre Opferung wurde ihr ein neues Schicksal hinzugefügt: Magie. Von diesem Tag an war alles anders. Für das Mädchen, die Hexe und die Leute der Stadt. Dadurch lichtete sich die Lüge und die ersten Strahlen der Hoffnung erleuchtete die Stadt. Und da gab es noch die Mutter des Mädchens, gefangen in einem Turm im festen Glauben daran, dass ihre Tochter noch lebt.

Schüler Rezension

Magisch von aussen, magisch von innen.
Dieses Buch hat mich fasziniert und begeistert. Es hat mich in seine Welt gezogen und wollte mich nicht mehr loslassen. Ich habe mich gefühlt als wäre ich selbst in dieser Geschichte. Ich habe mich mit dem Mädchen Luna aus der Geschichte identifiziert mit ihr gefühlt, mit ihr gelebt und mich wie sie selbst gefühlt, ich war Luna. Doch auch mit der alten Hexe Xan, die mit einem falschen Handgriff ihr Schicksal an die kleine Luna übertragen und so ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt hatte, habe ich mitgefühlt.
Eine Stadt, die durch eine einzige Lüge in einer Wolke aus Trauer leben muss, ein kleiner Drache mit gigantischem Herz, ein grosses Sumpfmonster mit einem liebvollen und poetischen Charakter und eine Mutter, die den Glauben an ihre verschwundene Tochter nie verliert.
Mit diesem Buch will die Autorin zeigen, dass Liebe, Freundschaft und Familie stärker sind als eine Flut aus Trauer. Verwirrend finde ich, dass die ganze Geschichte abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Personen erzählt wird. Ausserdem spielt die Geschichte in einer älteren Zeit.
Mein Wunsch ist, dass andere das Buch lesen und es sie genauso fesselt wie mich.

Timeless

Timeless - Retter der verlorenen Zeit / Armand Baltazar

Diego Ribera ist ein Junge aus New Chicago. Ihr denkt jetzt sicher: New Chicago? Das ist bestimmt ein Schreibfehler! Aber nein, New Chicago ist eine Stadt, die die Zeitkollision überlebt hat. Das heisst Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft leben zusammen. Die meisten können damit leben, aber eine Gruppe von mysteriösen Kämpfer hat sich zusammengetan, um das rückgängig zu machen. Um das zu schaffen kidnappen sie Santiago, Diegos Vater, den genialsten Erfinder.
Mehr/weniger Diego macht sich mit Lucy, Petey, Paige und der hilfe von Kapitän Boleslavic auf die Suche. Auf seinem Schiff lernen sie den Cyborg Ajax und den Matrosen Gaston kennen, der für Napoleon gearbeitet hatte. Doch der Weg ist nicht einfach, denn sie müssen sich gegen mörderische Flieger, hungrige Dinosaurier und andere Kämpfer vom Widerstand verteidigen. Werden sie Santiago finden und heil zurückbringen können?

Schüler Rezension

Die Einleitung des Buches ist relativ lang (133 Seiten). Sie ist aber passend und schon spannend. Bei den Bildern merkt man, dass ein paar Gesichter nicht gezeichnet, sondern fotografiert wurden. Ich finde der Autor könnte ein bisschen mehr über die Zeitkollision vor Diego Ribera erzählen/schreiben. Weiterempfehlen tue ich es denen, die gerne Fantasie, Abenteuer und Spannung mögen. Mich sprach das Titelbild sofort an und auch die Bilder in dem Buch fand ich aussergewöhnlich. Auch die Hauptpersonen Diego Ribera ist ein Grund, dass ich das Buch ausgewählt habe. Er ist mutig, kreativ, intelligent, erfinderisch und hat die Begabung allesmögliche zu bauen. Eine Hauptfigur (Petey) hat einen Hund, der im Abenteuer dabei ist, aber manchmal weiss man nicht, wo er ist. Ich finde die Idee mit dem Auge des Schöpfers cool. Die Zeichnungen sind passend, schön und fast real. Es hat viele Bilder, manche sind nicht unbedingt nötig. Ich finde, man könnte Kapitän Boleslavic einen anderen Namen geben, auch wenn es lustig ist, wenn sie ihn mit Balsamico ansprechen. Die Idee, dass die Zeit zusammenbricht, ist sehr kreativ und clever. Mit dem Titel Timeless (Zeitlos) machte der Autor Armand Balthasar es noch spannender. Da ich die Zeit und die Zukunft sehr mag, wurde ich von dem Buch magisch angezogen. Es ist bis zum Schluss spannend.


Dream

Dream - Frei und ungezähmt / Sarah Lark

Sarah sass auf ihrem neuen Bett in einem neuen Zimmer auf einer neuen Insel in einem neuen Land und erinnerte sich daran, wie glücklich sie gewesen war: In Deutschland, in Hamburg, bei all ihren Freunden, ihrem Pflegepferd und bei ihren Grosseltern. Jetzt war sie in Neuseeland besser gesagt in Waiouru. Aber auch diese Gefühle waren Vergangenheit. Sarah hatte sich eingelebt und einen netten Jungen namens Lucas kennengelernt.

Mehr/weniger Einen anderen Jungen, Tuma, ein furchtbarer Tierquäler, hatte von Sarah einen Laufpass kassiert.
Sahras und Lucas Pferd Dream, das im Green Valley Center, einem Tierschützerhof, untergebracht war, wurde von Sarah gezähmt. Dies war gar nicht so einfach, denn Dream war ein Wildpferd, das von den Musters gefangen und zu Tuma gebracht worden war. Immer wieder erlebte Sarah Tiefpunkte und kam schwer an ihr Ziel, Dream die Freiheit wieder zu geben.

Schüler Rezension

Ich kam in den Laden, schaute mich um, sah das Buch und wusste, das will ich. Und bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut.
Wie viele andere habe ich zuerst auf das Cover geschaut und dieses Pferd, das darauf abgebildet war, schien mir direkt in die Augen zu schauen. So muss es auch Sarah, der Hauptperson dieses Buches, ergangen sein, als sie das Pferd zum ersten Mal ansah.
Dieses Buch ist ein Chaos von Gefühlen: Liebe, Hoffnung, Trauer, Angst und Vertrauen. All diese Gefühle konnte ich selber fühlen je nach Person mehr oder weniger. Das Pferd hat mein Herz zum Schlagen gebracht. Wenn man sich vorstellt, was das Pferd im Buch für eine Vergangenheit hatte, schaudert es mich heute noch. Dieses Buch baut den neuseeländischen Wortschatz aus und belehrt einen in Sache Pferde. Auch Familien Katastrophen kommen vor.
Ich finde, dieses Buch hat viel zu bieten und macht Spass zu lesen. Es hat zwar 400 Seiten aber, wenn man in dieser Geschichte verloren ist, kommt man erst wieder raus, wenn man fertig gelesen hat.


Julie Jewels

Julie Jewels Band 1 / Perlenschein und Wahrheitszauber / Marion Meister

Wenn man zum sechzehnten Geburtstag von seiner Grossmutter, die man gar nicht kennt, ein magisches Schmuckkästchen bekommt, kann so einiges schiefgehen. Das hat Julie Weidmann auch schon gemerkt. Julie Weidmann, die leidenschaftlichste Schmuckbastlerin der Welt, ist endlich 16 Jahre alt. Vorhänge auf! Volle Enttäuschung, denn Julie hoffte, es würde an ihrem Geburtstag die Sonne scheinen.
Mehr/weniger Auch egal, Hauptsache die Sonne scheint an ihrer sweet-sixteen-Party. Wie erschossen liess sie sich auf ihr Bett fallen und schaute mit einem Lächeln auf dem Gesicht Punk 1 und 2 ihres Planers an. Diese zwei Punkte hatte sie mit Herzen umrandet. Punkt 1 war: Kuss der wahren Liebe. Und Punkt 2: Noah (Julies Schwarm) zur Party einladen. Plötzlich schwang die Zimmertüre auf: Merle (Julies BFF)! Hastig sprang Julie auf und umarmte ihre beste Freundin. Merle und Jule schauten sich an und gingen nach unten, damit sie ins Café Lorenzo konnten. Doch unten im Wohnzimmer ertappten sie Julies Eltern beim Streiten. Sie stritten sich um ein Päckchen von Julies Grossmutter, die sie gar nicht kannte. Also versteckte die Mutter es an einem Ort, wo Julie es nie finden würde. Doch sie dachte das nur…

Schüler Rezension

Sobald wir in die Bücherhandlung eintraten, sah ich es. Das war mein Buch: Ein seegrünes Schmuckkästchen. Noch dringender wollte ich es, als die Bibliothekarin es uns vorstellte. Sobald sie fertig war, nahm ich es in die Hände und schaute mir gar keine anderen Bücher mehr an. Ich setze mich und fing an zu lesen. Ich konnte mich nicht mehr lösen. Es war eindeutig: Das war mein Buch. Ich las es Tag und Nacht. Ich war drin verloren. Ich habe das Buch verschlungen und das Buch umschlang mich. Oft war ich verwirrt. Bin ich jetzt im Buch oder in Arni? Das war eine häufige Frage. Ich war nie eine grosse, leidenschaftliche Leserin, doch dieses Buch hat es verändert. Es half mir einen neuen Rekord in Lesezeit aufzustellen. Ich mag es unglaublich gern und möchte, dass es andere auch lesen. Dieses Buch ist für alle die an Magie in unserer Welt glauben. Es geht um Liebe und Freundschaft. Und darum ob Träume wahr werden. Wenn ich in einem Jahr wiederkomme, würde ich gerne sehen, dass dieses Buch unzählige Stempel hat, denn das würde bedeuten, dass andere auch solche Bücher lieben.


Öffnungszeiten:


Dienstag
15.00 Uhr - 16.30 Uhr

Donnerstag
19.00 Uhr - 20.00 Uhr

Freitag
14.30 Uhr - 16.00 Uhr

Samstag
10.30 Uhr - 11.30 Uhr

während der Schulferien
Samstag
10.30 Uhr - 11.30 Uhr


Adresse:


Bibliothek Arni
Schulhaus Arni
Staldenstrasse 12
8905 Arni AG


Tel.Nr.:
056 648 73 13

E-Mail:
kontakt@bibliothek-arni.ch

Newsletter abonnieren oder abbestellen


Hier finden Sie unsere digitale Bibliothek:

ebookplus